Fleisch und Wurst von Fuchses Bauernhof

Susanne Müller

Über mich gibt es nicht viel zu erzählen: Ich wollte schon recht früh Landwirtin werden. Meine Familie hat mich gewarnt und dann tatkräftig unterstützt.

 

Als feststand, dass meine Schwester ebenfalls Landwirtin werden will und auch noch Bio, hab ich mich darauf eingestellt und eins von meinen 3 Lehrjahren auf einem ökologisch wirtschaftenden Betrieb verbracht.

 

Nachdem ich meinem Gesellenbrief 2007 in der Tasche hatte, ging ich noch zwei Winterhalbjahre zur Schule und bin jetzt staatlich geprüfte Wirtschafterin im Bereich Landbau. Vielleicht mach ich auch noch meinen Meister. Irgendwann...

 

Früher stand neben dem Beruf des Landwirts auch der Metzgerberuf auf meiner Interessenliste. Das tut er in gewisser Weise noch Heute, weswegen ich mir die Schlachtung und Zerlegung unter den Nagel gerissen habe.

 

Anne-Marie Müller

Schon als Kind interessierte ich mich für Alternativen in der Landwirtschaft. Nach meinem FÖJ (Freiwilligen Ökologischem Jahr) studierte ich ökologische Landwirtschaft an der Uni Kassel/ Witzenhausen.

 

Die tiergerechte Haltung unserer Tiere und eine umweltschonende Landwirtschaft liegen mir besonders am Herzen.

 

Eine wichtige Herausforderung der Landwirtschaft von Morgen sehe ich darin, dass wir Menschen wieder aktiver in die Landwirtschaft einbinden, damit sie sich von ihrem "Ideal"-Bild eines "Bilderbuch"-Bauernhofs lösen können und selbstbestimmter und unabhängiger von den Medien ihre Meinung über aktuelle Themen und Probleme in der Landwirtschaft bilden können.

 

Top